Schlagwort-Archiv: e-learning

Konferenz virtuelle Welten in der Aus- und Weiterbildung

Im Rahmen des Projekts “Science in 3D” findet am 18. Juni 2009 von 16.00 bis 20.00 Uhr eine Virtuelle Konferenz auf der “Potsdam” Insel in Second Life statt.
Themenschwerpunkte der Konferenz sind “Virtuelle Welten in der Aus- und Weiterbildung” sowie “Geschäftsmodelle in Virtuellen Welten”.
Die Konferenz umfasst Expertenvorträge von Wissenschaftlern und Praktikern zum dargestellten Themenkomplex. Zusätzlich sollen im Rahmen von Diskussionen Erfahrungen ausgetauscht und neue Idee generiert werden.


Flyer Virtuelle Konferenz – Get more Business Documents

Vokabeln online trainieren mit bab.la

onewordperday.com, dict.leo.org oder auch bab.la bieten Fremdsprachendienste im Internet an. Seit einigen Monaten sendet mir meine Lieblingsübersetzungssseite bab.la jeden Morgen englische Vokabeln zum lernen per Mail, mit einem Link zu 3 Lösungsvorschlägen. Ich habe Basis und Business – Englisch aboniert. Und nach dem auswählen, gibt es eine Info, ob die Antwort richtig war oder nicht. Anschließend werden im selben Fenster dann die Vokabeln von vorherigen Fehlversuchen wiederholt. Dies dient der Wissenvertiefung.

Heute bekam ich wieder für die englische Vokabel “curious” drei Lösungen (neugierig, verwirrt,angespannt) angeboten. Irgendwie habe ich wieder eine falsche Übersetzung ausgewählt. (Ein blödes Wort – kann ich mir nicht merken)

Und prompt sucht sich der Zufallsgenerator aus meinen bisherigen 34 falschen Antworten, wieder das Wort “curious” aus. Das ist irgendwie kurios, oder? So kann ich das Wort zwar lernen, glaube jedoch das der Algorythmus von bab.la da optimierbar ist.

Studie der Universität Florida zur Nutzung von Second Life in der Lehre

An der Universität von Florida Fachbereich Journalismus und Kommunikation (University of Florida College of Journalism and Communications) haben sich drei Studenten mit dem Thema Second Life als E-Learning-Plattform wissenschaftlich “Second Life Educational Uses Study” intensiv beschäftigt und eine internationale Recherche bei Institutionen, Hochschulen und Akademien betrieben, die das Metaversum als E-Learning- Plattform benutzen. Befragt wurden ca. 200 Lehrer, Dozenten und Professoren die bereits mit Second Life unterrichtsbegleitende Erfahrungen haben.

Die Befragung war sehr umfangreich und detailliert. Die ersten Ergebnisse liegen nun als (englisches) PDF zum Download vor. PDF zum Download -> summaryoffindings

Eines der (nicht überraschenden) Ergebnisse:

These findings support the researchers’ belief that Second Life’s use as an educational tool is still in the early stages of the diffusion process …

Deutsche Übersetzung:

Die Ergebnisse der Studie unterstützen die Meinung der Verfasser, dass die Verwendung von Second Life als pädagogisches Instrument noch in einer sehr frühen Phasen befindet …

Sponsorensuche der RFH für virtuelles Lernen

Vor 4 Tagen startet die RFH Köln die Suche nach einem neuen Sponsor für die virtuelle Welt Second Life. Nach 16 Monaten freundlicher Unterstützung durch die Firma Pixelpark Berlin, ist die “erste Deutsche Hochschule in Second Life” auf der Suche nach einer adäquaten neuen Insel.

Ein Expose der RFH mit dem deutschen Tutorium listet die wichtigsten Anforderungen und Fakten auf.

Die möglichen Sponsoren werden gebeten sich per Mail bei Bernd Schmitz, Multimediadozent an der Rheinischen Fachhochschule Köln im Studiengang Medienwirtschaft zu melden.

Eine Auswahl des neuen Standorts wird mit folgenden Kriterien bewertet:

  1. Passt das Image des Sponsors zur RFH und dem Deutschen Tutorium?
  2. Wie sieht die unmittelbare Nachbarschaft aus?
  3. Werden die inhaltlichen Vorstellung aus dem Expose erfüllt?
  4. Handelt es sich möglicherweise um eine längere zeitliche Bindung?

Nach vier Tagen haben sich schon acht Sponsoren für eine Unterstützung gemeldet.

Und es sind alles ganz seriöse und vielversprechende Angebote.

Wir sind aktuell mit der Evaluierung beschäftigt und werden weiterhin berichten.

Dokumentationsfilm zur Sitzung im “Second Life”

Im Seminar “Mediale und mentale Raumkonstruktionen” von Professor Peter Matussek aus dem Sommersemester 2007 konnten die KursteilnehmerInnen in einer Seminarsitzung selber aktiv in einen medialen Raum eintreten. Am 27. Juni 2007 fand eine Seminarsitzung im Second Life statt. Dafür wurde speziell der Raum der Rheinischen Fachhochschule Köln im Second Life genutzt.

Bereits im Juli hatte ich dazu an dieser Stelle einen Bericht verfasst, nun folgt (leider sehr verspätet) der damals angekündigte Dokumentationsfilm.

Universität Innsbruck offene Lehrveranstaltung in Second Life

Bei dieser von Herrn Dr. Schwerte vom Institut für Zoologie der Universität Innsbruck geleiteten Lehrveranstaltung werden zwei Studierende in ihren Vorträgen die Zusammenhänge zwischen Sport, Gesundheit und Alter erläutern.

Die Veranstaltung findet in der virtuellen Universität Innsbruck am Montag, den 17.12.2007 statt. Besucher sind willkommen.

via.

Erfahrungsbericht: Second Life in der Lehre

Antje Müller, Second Life-Name “Antje Villota” und Martin Leidl, Second Life-Name “Toney Maloney” haben im Rahmen eines Pädagogik-Seminars an der TU Darmstadt untersucht, inwiefern Second Life bereits als pädagogischer Raum genutzt wird. Der Artikel basiert u.a. auf Interviews, die Studierende mit Lehranbietern insbesondere aus dem Hochschulkontext in Second Life durchgeführt haben. Er gibt Einblicke in mögliche Nutzungsszenarien und zeigt auch Probleme auf, die bei der Lehre im virtuellen Raum auftreten können.

Basis sind Tiefeninterviews mit den bekannten Lehr- und Lernanbietern in Second Life:

Universität der Künste Berlin
Technische Universität Wien
Rheinische Fachhochschule Köln (hier als komplettes 7 Seiten langes Transskript)
Volkshochschule Goslar
Institut für Wissensmedien Tübingen
Heinrich Heine Universität Düsseldorf

In der 17-seitigen Ausarbeitung komprimieren die Autoren alle wesentlichen Aspekte des Lernens in Second Life. Mein Urteil: Sehr lesenswert!

e_teaching.jpg