image

Informationen zu Multimedia und Gruppenblog der Studenten von der RFH Köln

Multimediablog in der W&V

An dieser Stelle freuen wir uns, über einen Artikel in der aktuellen Ausgabe der W&V, in der das Thema Social Media in der internen Kommunikation und im Personalmarketing beleuchtet wird.

Hintergrund ist die aktuelle Studie Personalmarketing-Fachdialog 2.0 von complexium, die Einblick in die Social Media Kommunikation der Personalmarketing Experten gibt.

Zu diesem Zweck wurden tausende Artikel und Tweets aus Blogs und Twitter Accounts deutscher Dienstleister und Einzelpersonen aus dem Bereich Personalmarketing analysiert.

Im Ranking der meistbesuchten Personalmarketing-Blogs belegt das Multimediablog Platz 8. Insgesamt vermitteln sowohl der Artikel als auch die Studie selbst den Eindruck, dass in den Unternehmen und Personalabteilungen das Verständnis für den Bedarf an Social Media Aktivitäten erkannt wird und zunehmend wächst.

Diesen Trend belegen auch die Zahlen zu den Facebook Fanpages, die wir seit einigen Monaten regelmäßig erheben.

Außerdem gibt der Artikel noch 8 Handlungsempfehlungen des Institute of Electronic Business auf dem Weg zum Enterprise 2.0

Ähnliche Artikel

14 Comments, Comment or Ping

  1. Tja… Dominik scheint durch seine Präsenz hier durchaus schon ein HR-Spezialist geworden zu sein.
    So schnell geht das!  :-)

  2. Das freut mich doch schon sehr! A propos mein Twitter Account sollte bekannt sein @spirofrog

  3. Auch zum blog.recrutainment.de gehört natürlich ein Twitter-Account: @recrutainment. Nur der Vollständigkeit halber :)
    LG Jo

  4. Ingolf Teetz

    Selten eine so gehaltvolle Bewertungsbasis gesehen.
    Fehlt eigentlich nur noch die Häufigkeit des Wortes “Personal” mit in die Bewertung einfliessen zu lassen.
    Eine einfache Liste ohne den krampfhaften Versuch eines Rankings hätte es vielleicht auch getan.
    Cheers Ingolf

  5. Hallo … hmm … eigentliches Ziel der Studie war, die gut 1400 Beiträge von den 30 herangezogenen Blogs zu einer (!) Themenlandkarte zu verdichten. Dabei sollten die Themen nicht vorgeben werden, sondern quasi-automatisch durch semantische Methoden aus den Texten ermittelt werden.
    Das hat auch wunderbar funktioniert: Die Themen des PM-Fachdialogs Frühjahr 2010 gibt es nun als Netzwerk-Visualisierung (… wird später mit dem nächsten Quartal verglichen). Dann  wird sich zeigen, ob Bernd seine hohe Präsenz in den Inhalten (!!!) behaupten kann. Kein Personenname war häufiger vertreten.
    In diese inhaltliche Auswertung sind alle Beiträge gleich gewichtet eingeflossen. Die Auflistung der Quellen nach der eher schlichten Metrik bekam jetzt unerwartet viel Aufmerksamkeit. Ein wirkliches Ranking muss qualitative Aspekte aufnehmen: Spannend fände ich das semantisch-inhaltliche Merkmal, ob ein Blog frühzeitig Themen aufnimmt, die erst später Allgemeingut werden.  So einen Blog würde ich gerne lesen!
    Zunächst aber auch Entschuldigung, dass gewichtige Autoren/Accounts nicht aufgeführt sind. Sorry!
    Wir entwickeln den Ansatz (insb. PM-Themenbarometer) weiter und freuen uns über Feedforward.
    Schönen Abend – Martin Grothe | grothe@complexium.de

  6. Hallo Martin,

     

    vielen Dank für Deinen Kommentar!

Reply to “Multimediablog in der W&V”




    follow me on Twitter